Der Banker als Milchmann: „Wenn ich einmal reich wär“

St.-Josefs-Bühne: Andreas Krautschneider spielt den Tevje in „Anatevka“

Presse Rundschau 11.02.10

Bezirksrundschau
11. Februar 2010

Mit dem Musical-Klassiker „Anatevka“ feiert die St.-Josefs-Bühne ihr 30-Jahr-Jubiläum. Die umfangreichen Proben gehen in die Endphase, Premiere ist am Freitag, 19. Februar, 19.30 Uhr.

TIMELKAM (ju). Mit dem Musical „Anatevka“, basierend auf den Geschichten von Sholem Aleichem, stellt sich die St.-Josefs-Bühne zum 30-jährigen Bestandsjubiläum einer großen Aufgabe. Neben dem 25-köpfigen Orchester, das heuer zusätzlich auch mit Streichern besetzt wurde, sind die choreografischen und schauspielerischen Elemente eine besondere Herausforderung.

Ingesamt sind an die 40 Schauspieler auf der Bühne. Die Hauptrolle des Milchmannes Tevje spielt Andreas Krautschneider, als Ehefrau Golde steht ihm Lotte Bachmann zur Seite. Als Tevje kann Krautschneider nur von dem Geld träumen, mit dem er als Raiffeisenbank-Geschäftsleiter im wirklichen Leben täglich zu tun hat. Der Ohrwurm „Wenn ich einmal reich wär“ ist dem Banker auf den Leib geschnitten. Kartenvorverkauf: Raiffeisenbank Timelkam; online sjb.at und Tel. 0676/9776683. Weitere Infos im Internet – sjb.at