Skip to content

höllenangst

2002

Höllenangst

Inhalt

In diesem Stück geht es um Intrigen, Aberglauben, Liebeleien, vor allem aber um den Teufel und das Seelenheil eines jungen Menschen. Eine humorvolle Kömödie, in der Nestroy immer wieder gesellschaftskritsiche Inhalte verpackt.

Freiherr von Stromberg hat durch eine Intrige seinen Schwager Reichthal ins Gefängnis gebracht, sich das Erbe seiner verstorbenen Schwägerin erschlichen und will nun sein Mündel Adele ins Kloster stecken, um auch noch an ihr Vermögen zu kommen. Adele hat sich aber heimlich mit dem Oberrichter Thurming verheiratet und ist deshalb in höchster Bedrängnis. Thurming wird bei einem nächtlichen Stelldichein bei seiner Adele fast von Stromberg erwischt und kann gerade noch rechtzeitig fliehen. Zufällig landet er bei Wendelin, der glaubt den leibhaftigen Teufel vor sich zu haben.

Da Thurming ihn reich belohnt, glaubt Wendelin er habe einen Pakt mit dem Teufel und so nehmen die Verwicklungen ihren Lauf. Denn als Wendelin den “Teufel” auf die Probe stellen will, ob er auch vertragstreu sei, kommt er in haarsträubende Situationen, bis endlich die wahren “Bösen” der gerechten Strafe zugeführt werden, Wendelin aber von seinem Teufelswahn befreit wird und seine Angebetete heiraten kann.

Fotos & Videos

Mitwirkende

Leitung

ALOIS HANGLER – Regie, Produktionsleitung, Bühnenentwurf, Plakatentwurf, Programmheft, Textbearbeitung

CHRISTOPH ECKL – Musikalische Leitung

Darsteller

ELKE BÜCHLER – Baronesse Adele von Stromberg (eine Waise)

JOSEF STAMMLER – Freiherr von Stromberg (Bruder ihres verstorbenen Vaters), Textbearbeitung, Liedtexte, Programmheft

FRANZ REINER – Freiherr von Reichthal (Bruder ihrer verstorbenen Mutter), Bühnenbau, Bühnentechnik

MARKO BREBER – von Arnstedt (Staatssekretär), Bühnenbau, Bühnentechnik

JOHANN WAGNER – von Thurming (Oberrichter)

ANDREAS KRAUTSCHNEIDER – Pfrim (ein alter Schuster), Werbung, Liedtexte

LEOPOLDINE KLIMSTEIN – Eva (seine Weib)

BERNHARD PFUSTERER – Wendelin (beider Sohn), Bühnenbau, Bühnentechnik, Werbung, Liedtexte

LOTTE BACHMANN – Rosalie (Kammerjungfer der Baronesse Adele), Kostüme, Liedtexte

HERBERT SEIRINGER – Johann (Bedienter bei Stromberg), Bühnenbau, Bühnentechnik

CHRISTINA KRAUTSCHNEIDER – Leni (dessen Tochter)

HERBERT SEIRINGER – Ignaz (Bedienter bei Thurming)

GABRIELE SCHLAGER – Frieda (Bediente bei Thurming), Maske

WOLFGANG REISINGER – ein Kommissar

ROBERT BREBER – Erster Gendarm

BERNHARD HARRINGER – Zweiter Gendarm, Bühnenbau, Bühnentechnik

 

MUSIK

MARGARETHA OBERNDORFER – Klavier

MATHIAS SCHLAGER – Violine

MARLENE GRABNER – Flöte

REINHARD GRÜNBACHER – Klarinette

ULRIKE GRAUSGRUBER – Chello

MARTINA EITZINGER – Kontrabass

Hinter den Kulissen

REBECCA BINDER – Soufleuse

FRITZ BÜCHLER – Bühnenbau, Bühnentechnik

JÜRGEN EITZINGER – Bühnenbau, Bühnentechnik

JOHANNES GRÜNBACHER – Bühnenbau, Bühnentechnik

ERNST ORNETSMÜLLER – Bühnenbau, Bühnentechnik

MARKUS HOFAUER – Bühnenbau, Bühnentechnik

FLORIAN KREUZER – Bühnenbau, Bühnentechnik

REINHARD KRÖPFEL – Bühnenbau, Bühnentechnik

FRANZ REITER – Lichttechnik, Bühnenbau, Bühnentechnik

VERONIKA KRAUTSCHNEIDER – Kostüme, Abendkasse

RENATE HANGLER – Kostüme, Buffet

PETRA KOHBERGER – Maske

MICHELE KRIECHBAUM – Maske, Bühnenbild

JOHANNA KRÖPFL – Maske

BRUNO BACHMANN – Bühnenbild

PAUL ANDORFER – Plakatentwurf

ERASMUS GRÜNBACHER– Kartenvorverkauf

MARGIT GRABNER – Abenkasse

GOTTFRIED ZWIELEHNER – Homepagebetreuung 

CLAUDIA ERKNER – Buffet

KARLERKNER – Buffet

KARIN KLEMENT – Buffet

ELISABETH SEIRINGER – Buffet

GABI SEIRINGER – Buffet